Langlebigkeit  I


Wasser- Grundstoff den LebensHenri Coandadie Quelle der JugendHunzawasserDr. Coandas Vermächtnis

   Das uns bekannte Universum besteht zu 90 Prozent aus Wasserstoff, der menschliche Körper zu 70 Prozent. 99 Prozent der chemischen Reaktionen in unserem Körper benötigen Wasser. Der Nobelpreisträger Albert Szent-Gyorgyi, der Vitamin C entdeckte, nannte Wasser ‘die Mutter und Matrix allen Lebens’.

   Zahlreiche Alterungserscheinungen werden inzwischen auf die im Alter zunehmende Dehydrierung (Austrocknung) der Menschen zurückgeführt. Der persische Arzt Dr. Batmangheldij führt sogar alle Krankheiten auf Wassermangel zurück!!

   Dr. Alexis Carrel erhielt den Nobelpreis für seine Forschungen, mittels derer er in der Lage war, die Zellen eines Hühnerherzens 34 Jahre lang am Leben zu erhalten. Carrel sagte: “Die Zelle ist unsterblich. Es ist nur die Flüssigkeit, die sie umgibt, die degeneriert. Erneuere diese Flüssigkeit regelmäßig, gib der Zelle, was sie für ihre Ernährung braucht, und der Fluss des Lebens könnte für alle Zeiten weitergehen
Dr.
Patrick Flanagan schreibt: “Alle Symptome des Alterns sind auf die eine oder andere Art begleitet von einer langsamen Dehydrierung unserer lebenden Gewebe, begleitet von oxidativen Schäden durch Freie Radikale.”

Als Patrick Flanagan 17 Jahre alt war, arbeitete er zusammen mit anderen Wissenschaftlern für einen ‘Think Tank’, die Huyck Research Laboratories in Stamford, Conneticut. Dort begegnete er Dr. Henri Coanda, der ‘Vater der Flüssigkeitsdynamik’ genannt wurde und das erste Düsenflugzeug der Welt entwickelt hatte.

Dr. Coanda verbrachte neben vielen anderen Forschungen und Erfindungen über 60 Jahre damit, die ‘Quelle der Jugend’ zu untersuchen. Er hatte Berichte aus allen Teilen der Welt gesammelt, in denen Menschen bei bester Gesundheit ein außergewöhnlich hohes Alter erreichten. Diese Menschen ernährten sich unterschiedlich, tranken aber alle Wasser, das besondere und übereinstimmende Eigenschaften aufwies.
Anfang der 30er Jahre reiste Coanda nach Nordpakistan in das Land der Hunza. Auch die Hunza glauben, dass das Geheimnis ihrer Langlebigkeit in ihrem Wasser liege - Gletscherwasser, das von den Bergen der Umgebung ins Tal gespült wird. Die Hunza trinken kein anderes Wasser und nehmen nur Nahrung zu sich, die mit dem Gletscherwasser bewässert wurde. Dr. Coanda begann das Geheimnis des
Hunzawassers zu erforschen - er untersuchte dessen besondere Eigenschaften insgesamt 60 Jahre lang.

   Dr. Coanda hatte ein Verfahren entwickelt, um künstliche Schneeflocken zu erzeugen. Dabei stellte er fest, dass die Lebensdauer einer Schneeflocke abhängig ist von der Wasserqualität. Ebenso ist die Lebensdauer eines Menschen abhängig von der Qualität des Wassers, das er trinkt. Henri Coanda erarbeitete eine Formel, mit deren Hilfe er mit großer Genauigkeit die durchschnittliche Lebenserwartung von Menschen anhand des von ihnen verwendeten Wassers vorhersagen konnte.

   Dr. Coanda hatte während seiner jahrzehntelangen Forschungsarbeit entdeckt, dass das Geheimnis der Langlebigkeit offenbar mit den speziellen physikalischen Eigenschaften des Wassers zusammenhing. Dr. Coanda prägte den Ausdruck "Du bist, was Du trinkst". Er sagte, dass Wasser unsere Gesundheit mehr als jeder andere Nährstoff beeinflusst.

Henri Coanda und der junge Patrick Flanagan   1963 kehrte Dr. Coanda von Stamford nach Rumänien zurück, wo er zum Dekan der Rumänischen Akademie der Wissenschaften berufen worden war. Kurz zuvor übergab er seine gesammelten Ergebnisse aus 60 Jahren Forschungsarbeit an Patrick Flanagan, verknüpft mit dem Auftrag, das Geheimnis des Hunzawassers zu lösen.
Er sagte zu Patrick: "Entdecke das Geheimnis des Hunza-ähnlichen Wassers und Du kannst Leben unbegrenzt verlängern.“

   Daraufhin begann Patrick mit seinen eigenen Forschungen am Hunzawasser. Diese mündeten nach weiteren 20 Jahren in der Entwicklung der Nahrungsergänzungen Kristallenergie-Konzentrat und Aktives H.
 

- Seitenanfang -



Video:
Henri Coanda

coanda


Wie hoch ist Ihr Wasserbedarf?
Kostenloser Test

banner11a