Flanagan Microcluster  I


Flanagan Microcluster I Zeta-PotentialNährstofftransportFlüssigkristallstrukturen I Buckminster Fullerene I lebendiges WasserEnergetisierungLöschung von Schadstoffinformationen

   Patrick Flanagan gelang es, nach ca. 20 Jahren Forschungsarbeit ein völlig neuartiges Kolloid mit außergewöhnlichen Eigenschaften zu entwickeln. In einem 33 Stufen Flanagan Microcluster Silica Partikelbeinhalteten Prozess entstand auf Basis von Silica (Kieselerde) das so genannte Flanagan Microcluster-Molekül. Hierbei werden die Prozesse nachgeahmt, die in der Natur für die Entstehung von Kolloiden sorgen (Verwirbelungen etc.)

Wenn Flanagan Microcluster® in normales Wasser gegeben werden, entsprechen die Eigenschaften dieses Wassers weitgehend denen des Hunzawassers. Der ‘Nachbau’ des Hunzawassers im Labor war gelungen.

Das Flanagan Microcluster-Molekül war das kleinste Molekül, das je hergestellt worden war. Es besitzt eine fast perfekte Kugelform, bei einem Durchmesser von höchstens 5 Nanometern (5 Billionstel Metern) bzw. etwa 12 Atomen! Flanagan Microcluster® sind kleiner und haben eine höher Ladung als jegliche andere Form von kolloidalem Material.

   Kolloide sind nicht wasserlöslich. Ihre elektrische Ladung gruppiert Wassermoleküle in kristallinen Strukturen um sie herum. Die negative Ladung der Microcluster erzeugt das so genannte ‘Zeta-Potential’. Dieses sorgt durch die gegenseitige Abstoßung negativer Teilchen dafür, dass die Billionen Zellen in unserem Körper nicht verklumpen, sondern voneinander getrennt bleiben.
Wenn das Zeta-Potential hoch ist, können Giftstoffe im Körper gelöst und abtransportiert werden. Ebenso können Nährstoffe zum Transport in die Zellen gebunden werden.

   Die Flanagan Microcluster® wirken wie winzig kleine Transportvehikel. Sie sind in der Lage, sowohl fett- als auch wasserlösliche Moleküle an sich zu binden. Dabei sind sie so klein, dass sie leicht die Zellwände durchdringen und sogar die Blut-Hirn-Schranke passieren können. Sie können Nährstoffe in die Zellen und Giftstoffe und Stoffwechselabbauprodukte aus den Zellen abtransportieren und ermöglichen so eine optimale Versorgung des Körpers.

   Durch die negative Ladung der Microcluster ordnen sich Wassermoleküle inFlanagan Microcluster mit symmetrisch angeordneten Wassermolekülen käfigartigen Strukturen um das Clustermolekül herum an, in Form von Flüssigkristallstrukturen. Im Bild rechts sieht man ein Microclustermolekül mit 20 symmetrisch darum herum angeordneten Wassermolekülen. Die Form ähnelt einem der Geodätischen Dome Buckminster Fullers. Einige Jahre nach der Entwicklung der Flanagan Microcluster entwickelte eine amerikanische Forschergruppe ein ähnliches Molekül auf Kohlenstoffbasis. Diese Moleküle wurden zu Ehren Buckminster Fullers ‘ Buckminster Fullerene’ genannt (bzw. inoffiziell ‘Buckyballs’). Die Forschergruppe erhielt für ihre Erfindung den Nobelpreis...

   Wenn Microcluster in Trinkwasser gegeben werden, ändern sie dessen Struktur und wandeln es in lebendiges (hochstrukturiertes) Wasser um , das wie unser intra- und extrazelluläres Wasser strukturiert und vom Körper leicht verwertbar ist.

   Flanagan Microcluster® energetisieren nicht nur das Trinkwasser, sondern praktisch alles, womit sie in Berührung kommen.

   Durch die Umstrukturierierung werden auch die im Wasser vorhandenen Schadstoffinformationen gelöscht. Wasser ist ein Informationsträger. Werden alle Schadstoffe aus dem Wasser herausgefiltert, z. B. durch Umkehrosmose, bleiben trotzdem die Schadstoffinformationen im Wasser enthalten (ähnlich wie bei homöopatischen Produkten, in denen die Wirkstoffe selbst nicht mehr nachzuweisen sind, deren Wirksamkeit jedoch mittlerweile wissenschaftlich anerkannt ist).

   Weitere Informationen zur Anwendung der Microcluster finden Sie unter Kristallenergie-Konzentrat.

   Die Flanagan Microcluster sind die Grundlage der Nahrungsergänzungsmittel, die hier auf diesen Seiten unter Kristallenergie-Konzentrat und Aktiver Wasserstoff beschrieben werden.
 

- Seitenanfang -


Neu:
Kurzvideo: Flüssigkristall-bildung
fluessigkristall